Bild

Herzlich Willkommen

Das Institut für Therapeutische Kommunikation und integrierte Gesundheitsförderung ist ein Transfer-Institut an der Steinbeis-Hochschule Berlin.  Qualifizierung und Qualitätssicherung therapeutischer Kommunikation bestimmen das Wirken und die Mission unseres Instituts. Unsere Zertifikatslehrgänge dienen dazu das Niveau therapeutischer Kommunikation weiter zu erhöhen und durch Qualitätssicherung transparenter zu machen.

Kommunikation ist für den gesamten Bereich des Gesundheitswesens von zentraler Bedeutung. Sie kann medizinische Therapien – ohne diese ersetzen zu wollen – begleiten und unterstützen. Situationsgerechter Sprachgebrauch und professionelle Gesprächsführung ermöglichen es Ressourcen von Patienten zu entdecken und sie für den Prozess der Heilung zu nutzen. Therapeutische Kommunikation entwickelt und stärkt das Kohärenzgefühls der Patienten.

Im Mittelpunkt unserer Lehre und Forschung stehen die im Kontext der Medizinsemiotik und Medizinsoziologie sowie der Kommunikationspsychologie und Gesprächslinguistik entstandenen Konzepte und Methoden salutogenetischer, psychosomatischer und narrativer Medizin. Darüber hinaus beschäftigen wir uns mit Fragen der transkulturellen Kompetenz im Gesundheitswesen.

Zu unseren Zielen gehört die Vermittlung von Fertigkeiten der kritischen Reflexion therapeutischen Handelns aus wissenschaftlicher und ethischer Sicht sowie der Patientenperspektive.